27.09.2017

Marcel Manheller ist nun VLN-Tabellenführer

An diesen Samstag wird sich das Team Manheller Racing gerne zurückerinnern. Bei VLN7 gewannen Marcel Manheller und Carsten Knetchges bereits zum dritten Mal in dieser Saison in der Klasse V4. Schöner Nebeneffekt des Ganzen: Marcel Manheller übernahm mit diesem Erfolg auch zugleich die Spitze in der VLN-Tabelle. „Das war ein hartes Rennen mit vielen Unfällen. Wir sind froh, das Auto heil durchgebracht zu haben“, erklärte er.

Los ging das Rennen mit dem BMW 325i e90 von P4. „Wir waren von der Performance der Konkurrenz diesmal sehr beeindruckt“, gab Manheller zu. In der zweiten Rennhälfte arbeitete sich das Duo im BMW mit konstanten Rundenzeiten und schnellen Boxenstopps nach vorne. Kurz vor dem Rennabbruch gingen Sie dann in Führung.

Platz zwei belegte der WWS-BMW M3 mit Kurt Strube und Stefan Manheller in der Klasse SP6. Freuen konnte sich das Duo zudem über die Pole-Position und die schnellste Runde in der Klasse in 9:01,610 Minuten. Das vom Team betreute Toyota GT86-Cup-Fahrzeug mit Lucian Gavris, Dale Lomas und Werner Gusenbauer erkämpfte sich nach einem Krümmerschaden noch einen fünften Platz in der Klasse CUP4. „Das war ein ausgezeichnetes Gesamtergebnis, dank einem perfekten Auto, einem professionellen Team und natürlich einem schnellen Fahrerduo“, lobte Teamchef Stefan Manheller.