21.09.2017

Simoncini bei VLN7 mit 600. Rennen seiner Karriere

Ein Jubiläum der besonderen Art erlebt das 57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen. Mauro Simoncini bestreitet im Rahmen von VLN7 das sage und schreibe 600. Rennen seiner Motorsport-Karriere. Der 60 Jahre alte Italiener startet in der Klasse SP4 zusammen mit dem Vater- und Sohn-Gespann Roberto und Simone Barin mit einem BMW 325 Ci Coupé.

„Ich bin sehr glücklich. Ich danke allen, die mich in den letzten 38 Jahren dabei unterstützt haben. Motorsport ist meine Leidenschaft. Ihm habe ich mein ganzes Leben gewidmet. Ich bin froh, dass ich mein Jubiläum bei der VLN feiern kann. Sie ist für mich die beste Meisterschaft in der Welt der Tourenwagen-Serien“, sagt Simoncini. Der Mann aus Valmorea in der Provinz Como begann seine sportliche Laufbahn 1979 in der Formel Monza. Simoncini nahm unter anderem 13 Mal am 24-Stunden-Rennen auf der legendären Nordschleife teil. In der VLN startete er in den letzten Jahren in der VT1, V2, V3 und SP3 mit einem BMW 318 TI, einem Ford Fiesta ST und einem Renault Clio.