13.09.2017

V4: Manheller festigt Position mit Platz zwei

Das Manheller Racing Team hat beim sechsten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring einen zweiten Platz in der Klasse V4 erreicht. Marcel Manheller und Carsten Kueschgens waren bereits von der Pole-Position gestartet, verloren aber im Verkehr früh wichtige Meter auf die Führenden Christopher Rink, Danny Brink und Phillipp Leisen vom Team Pixum Adrenalin Motorsport. Marcel Manheller war dennoch zufrieden: „Der zweite Platz bringt immer noch viele Punkte für die Meisterschaft.“ Marcel Manheller verteidigte damit den ersten Platz der Produktionswagen-Trophäe und festigte auch die zweite Position im Gesamtklassement der VLN.

In der Klasse SP6 brachte Manheller Racing seinen BMW M3 E46 mit Kurt Strube und Stefan Manheller ebenfalls auf den zweiten Platz. Trotz eines Getriebeproblems beim morgendlichen Training konnte das Auto an den Start gehen und fuhr aufs Podium hinter den Siegern David Ackermann, Carsten Weischar und Stefan Müller von rent2drive Familia racing. In 8:59,389 fuhren Manheller / Strube auch die schnellste Runde in der SP6.