17.08.2017

Dicke Kumpel im Exoten

Ein Exot bereichert VLN5. Beim ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen wird am kommenden Samstag ein VW Jetta v16 bei der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring an den Start gehen. Für die Fahrer Manuel Carrasqueira (Salzhemmerdorf), Christian Albinger (Berndroth), Jürgen Schmitt (Zirndorf) und Ulrich Schmidt (Kamen) ist es zudem die VLN-Premiere. Das Fahrzeug wurde bislang in der RCN eingesetzt und war im Jahr 2016 beim Saisonauftakt 2016 auch bereits einmal als ungewöhnlicher Blickfang in der „Grünen Hölle“ unterwegs.

„Der Golf mit Koffer“, wie ihn der Teamverantwortliche Rogerio Carvalhais süffisant bezeichnet, ist Baujahr 1989 und wurde bei Ebay ersteigert. „Wir hatten letztes Jahr ein sehr positives Feedback nach unserem VLN-Start“, sagt Carvalhais und fügt hinzu: „Diese Saison wollen wir zwei, drei Rennen mit dem Jetta bestreiten und in der kommenden Saison nach Möglichkeit vier bis fünf.“ Warum es ausgerechnet ein Jetta wurde? „Wir sind alle gewichtige Kerle um die 130 Kilogramm. Und da passen wir gut rein“, erklärt Carvalhais entwaffnend, der ebenso wie Carrasqueira portugiesische Wurzeln hat. Auch der Rest des Teams ist über die ganze Bundesrepublik verstreut. Gemeinsam verbindet sie die Liebe zum Eifelkurs. „Nordschleife ist Nordschleife“, sagt Carvalhais. Das Fahrzeug mit Startnummer 638 ist der Klasse H2 zugeordnet. „Wir wollen ankommen und in unserer Klasse in die obere Hälfte“, gibt er als Zielsetzung aus.