Teilen


25.07.2017

Vodafone ist neuer Partner der VLN

Vodafone Deutschland ist neuer Partner der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Das deutsche Tochterunternehmen der britischen Mobilfunkgesellschaft Vodafone Group schloss mit der VLN VV GmbH einen Vertrag für die Saison 2017.

„Die Partnerschaft mit Vodafone ist für die VLN ein großer Gewinn“, sagt Dietmar Busch, Geschäftsführer der VLN VV GmbH. „Die Gigaspeed-Technologie des Weltkonzerns ist im VLN-Livestream bei allen Rennen im Einsatz. Die 4,5G/LTE-Kameratechnik bringt dabei beeindruckende Bilder aus der ‚Grünen Hölle’ auf die heimischen Bildschirme.“

Für Vodafone ist die Langstreckenmeisterschaft eine perfekte Plattform, um moderne Zukunftstechnologien unter extremen Bedingungen zu testen und weiter zu entwickeln. „Die Zusammenarbeit mit der VLN liegt für uns auf der Hand“, sagt Vodafone Werbechef Gregor Gründgens. „Es geht sowohl im Motorsport als auch in unserem Business schlichtweg um Speed. Rennen auf der Nürburgring Nordschleife sind für uns eine große Herausforderung, von der Topografie der Strecke her genauso wie von den Geschwindigkeiten und den Belastungen, die in Rennfahrzeugen auftreten. Aus diesem Grund freut es mich umso mehr, dass unsere Technologie zur besseren Medialisierung der Langstreckenmeisterschaft beiträgt.“

Über Vodafone Deutschland
Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik. Mit seinen 14.000 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft – ob im Festnetz oder im Mobilfunk.