17.03.2017

Der neue Wochenspiegel-Ferrari ist da

WTM-Racing hat die Marke gewechselt. Nach zehn Jahren Porsche setzt Teameigner Georg Weiss 2017 auf Ferrari. Gemeinsam mit dem neuen Partner Rinaldi Racing aus Mendig bringt WTM einen Ferrari 488 GT3 in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring an den Start. Das Fahrerteam bleibt unverändert: Mit Weiss bilden Oliver Kainz, Jochen Krumbach und Mike Stursberg weiterhin das Wochenspiegel-Quartett.

WTM steht neuerdings für Wochenspiegel Team Monschau. Georg Weiss: „Zehn Jahre lang haben wir mit dem Wochenspiegel Team Manthey und Porsche auf dem Nürburgring eine tolle Zeit erlebt und zahlreiche Erfolge eingefahren. Es war eine schöne Periode, die allerdings jetzt vorbei ist. Es war an der Zeit, noch einmal etwas Neues zu probieren.“

Der Samstag, der 4. März 2017, war für den Monschauer Georg Weiss und seine Truppe ein exklusiver Tag: Da nahmen sie auf der Ferrari-Teststrecke in Fiorano bei Maranello, dem Firmensitz des renommierten italienischen Sportwagen-Herstellers, den neuen, ganz in Weiß lackierten Ferrari 488 GT3 entgegen. Weiss: „Das war ein wirklich tolles Erlebnis.“

Vor den traditionellen Test- und Einstellfahrten auf dem Nürburgring am 18. März testete WTM-Racing das neue, schon im Wochenspiegel-Design beklebte Auto schon mal in Misano. Dort nahmen alle WTM-Piloten erstmals im Ferrari Platz. Als Saisonprogramm stehen bisher die Teilnahme an den Läufen der VLN und am 24h-Rennen auf dem Nürburgring fest.

Georg Weiss: „Ich bin optimistisch, dass die Zusammenarbeit von WTM, Rinaldi Racing und Ferrari auf Anhieb funktioniert. Der Ferrari sieht klasse aus, und ich hoffe, dass er sein Potenzial auch auf der Strecke ausspielen kann. Ich freue mich darauf, das neue Projekt auf dem Nürburgring umsetzen zu können. Wir erwarten eine spannende Saison.“

Auch der Wochenspiegel-Porsche Cayman GT4 CS ist mit zu Rinaldi Racing nach Mendig „umgezogen“. Nico Menzel wird in der Saison 2017 nicht mehr dabei sein, da er stärker in das BMW-Junior-Programm eingebunden ist. Daher geht René Offermann in seiner zweiten VLN-Saison mit Dirk Riebensahm im Wochenspiegel-Cayman an den Start.