10.02.2017

Nett Motorsport erhält den ersten Peugeot 308 Racing Cup

Das war ein großer Moment für das Team Nett Motorsport: Der Traditionsrennstall aus der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring reiste am Mittwoch in die französische Hauptstadt Paris, um dort im Peugeot Citroën Racing Shop den ersten Peugeot 308 Racing Cup in Empfang zu nehmen. Dabei handelt es sich um das einzige Modell des französischen TCR-Renners, der 2017 in Deutschland zum Einsatz kommen wird – natürlich exklusiv in der weltweit größten Breitensportserie VLN.

„Wir haben nicht nur das erste Kundenfahrzeug von Peugeot bekommen, unser 308 ist zudem das bisher einzige Fahrzeug in TCR-Konfiguration“, erklärt Fahrer und Teamchef Jürgen Nett. „Somit ist das VLN-Auftaktrennen eine waschechte Premiere. Wir danken Peugeot Sport für das in uns gesetzte Vertrauen.“

Bis zur Test- und Einstellfahrt wird das Team nun noch einige Nordschleifen-spezifische Anpassungen am Fahrzeug vornehmen. „Unser Ziel ist es, mit dem ersten TCR-Peugeot in der Saison 2017 den ersten TCR-Sieg für Peugeot einzufahren“, zeigt sich Bradley Philpot zuversichtlich. „Die Konkurrenz wird sehr stark sein, doch wir setzen auf die Kombination aus Routine, Schnelligkeit und unserer erfahrenen Boxencrew.“ Der Brite Philpot wird den französischen Kompaktsportler zusammen mit den Brüdern Achim und Jürgen Nett in der VLN pilotieren.

Ab dem 30. Oktober 2016 wurden die ersten Bestellungen für den Peugeot 308 Racing Cup entgegengenommen. Kurz zuvor hatte der neueste Rennwagen von Peugeot Sport im Rahmen der TCR Benelux im belgischen Mettet einen Vorgeschmack seines Potenzials geliefert. Seitdem sind 25 Bestellungen eingegangen.

„Die Auslieferung des ersten 308 Racing Cup markiert einen Meilenstein in der Karriere des neuen Autos“, sagt Bruno Famin, Direktor von Peugeot Sport. „Sie ist der Abschluss eines harten Entwicklungsprogramms und der Beginn der sportlichen Seite.“