Teilen


20.11.2016

Stimmungsvolle VLN-Meisterfeier am Nürburgring

Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring ehrte am Samstagabend (19. November) im Bitburger Event Center am Nürburgring die erfolgreichen Fahrerinnen und Fahrer der Saison 2016. Mehr als 550 geladene Gäste beschlossen in feierlichem Rahmen das abgelaufene Sportjahr.

Im Mittelpunkt standen die neuen Meister Alexander Mies und Michael Schrey, die gleich mehrfach Ehrungen und Pokale in Empfang nahmen. Sie waren bestplatziertes Fahrerteam bei der Klassensieger-Trophäe und gewannen den BMW M235i Racing Cup 2016; Mies holte zusätzlich die VLN Junior Trophy. Die Stimmung erreichte den Höhepunkt, als zu fortgeschrittener Stunde die letzten Preise vergeben wurden. Mitglieder des Meisterteams Bonk Motorsport und Konkurrenten standen Spalier, als Mies und Schrey, begleitet von frenetischem Jubel und stehenden Ovationen, auf die Bühne gerufen wurden, um aus den Händen von Karl Mauer, dem Generalbevollmächtigten der VLN, und Ralph-Gerald Schlüter, Vertreter des VLN-Veranstalters Rheydter Club für Motorsport, die fast mannshohen Meister-Pokale entgegenzunehmen.

Mauer hatte in seiner Begrüßungsrede ein positives Fazit aus dem VLN-Jahr 2016 gezogen. „Aus Sicht der Veranstalter war die Saison durchaus zufriedenstellend“, sagte er. „Alle Veranstaltungen führten über die volle Distanz, schwere Unfälle sind ausgeblieben, und die Erosion der Teilnehmerzahlen konnte gestoppt und in eine marginale Gegenbewegung umgewandelt werden.“

Im Anschluss an den offiziellen Teil feierte die VLN-Familie bis in die frühen Morgenstunden und ließ die Saison 2016 gebührend ausklingen. Gepflegter Benzin-Talk stand dabei im Vordergrund.